BERICHTE
110/1999
Beschreibung von 71 neuen Bockkäfern aus Asien, vorwiegend aus China, Laos, Thailand und Indien
(Coleoptera, Cerambycidae)
CAROLUS HOLZSCHUH
Institut für Forstschuz, Forstiche Bundesversuchsanstalt, Wien

Lemula gorodinskii n.sp. Abb. 5
Durch die Färbung ist die neue Art von allen anderen Vertretern der Gattung sehr verschieden, sie ist mit L.coerulea Gressitt oder L.pilifera Holzschuh zu vergleichen. Überall ist bereits ab einer 25-fachen Vergrößerung eine feine Chagrinierung erkennbar, trotzdem ziemlich glänzend.
Farbung hell gelblichbraun; Endglied der Taster, Fühler und Tarsen jeweils zur Spitze etwas dunkler und Flügeldecken metallisch dunkelblau; beim male die beiden ersten sichtbaren Sternite schwarz.
Behaarung auf Kopf, Fühlern, Beinen und Unterseite nur sehr spärlich, auf dern Halsschild fast unbehaart; auf den Flügeldecken nur sehr kurz und spärlich ähnlich wie bei L.decipiens Bates, die Haare aber deutlicher abstehend.
Kopf: Augen relativ klein, Schlafen beim female starker backenartig als beim male; Scheitel sehr fein und sparlich punktiert, beim female etwas deutlicher. Fuhler reichen beim male weit, beim female nur wenig uber die Mitte der Fl?geldecken.
Halsschild ?hnlich wie bei beiden Vergleichsarten, vor dern Apex sehr tiefabgeschnurt, die Seiten in der Mitte mit ?hnlicher, abgerundeter Beule wie bei L.decipiens, die Scheibe in der Mitte nur sehr schwach und breit verflacht; ?u?erst fein und sehr weitl?ufig punktiert.
Fl?geldecken doppelt so lang wie an den Schultern breit, weit hinter der Mitte nur sehr geringfugig breiter, Apex gemeinschaftlich abgerundet, Scheibe relativ schwach gew?lbt; ?berall ziemlich gleich fein und weitlaufig punktiert.
Lemula gorodinskii 
Lange: 6,2-8,3 mm. Typen: Holotype male: China, Gansu, Min Shan range, 70 km NW Wudu, 2100 m, 1.VI.1997, A.Gorodinski und 1 female mit denselben Daten (coll.Holzschuh).
 
The number of review: 1966